Anpaddeln 2012

Es klang so einfach – läppische 9 km den Rhein runter paddeln, sich von der Strömung treiben lassen. Mit dieser Vorstellung fuhren wir mit drei 6-Kanadiern auf dem Anhänger zu den Rheinbrüdern nach Rappenwört. Doch kaum waren wir auf dem Rhein war uns sofort klar – das wird anstrengend!! Ein starker Gegenwind blies uns ins Gesicht und wir hatten ein Gefühl, als ob der Rhein plötzlich seine Strömungsrichtung geändert hätte. Wir kämpften gegen Wind und Wellen, die Boote jeweils zur Hälfte mit Kindern besetzt – das hieß für uns Erwachsene paddeln, paddeln und paddeln.

 

Endlich am Steineck angekommen, wurde erstmal Pause gemacht und dann waren sich alle einig – wir wollen nicht wieder auf den Rhein bis Leopoldshafen, wir fahren über Altrhein und Alb zurück zum See. Das bedeutete zweimal die Boote umsetzen. Dafür sind die schweren Kanadier allerdings nicht gerade geeignet. Mit vereinten Kräften schleppten wir die Boote bis zu unserem See.

 

An unserem Vereinsgelände angekommen, wurden wir von unserem Grillteam bereits erwartet: die Tische waren gerichtet und der Grill eingeheizt – kein Wunder, dass die Würstchen und Steaks nach dieser anstrengenden Tour sofort auf den Rost geworfen wurden.

Spaß gemacht hat’s trotzdem – und wenn alles glatt läuft, hat man schließlich nichts zu erzählen. A.H.

 

...weiter zur Galerie