Schneeschuhtour 2015 – nichts für Weicheier

Dieses Jahr hat Elke auf allgemeinen Wunsch eine etwas anspruchsvollere und längere Tour für uns ausgesucht. Und ausgerechnet dieses Mal verletzte sie sich kurz vorher am Bein und konnte nicht mitgehen. Aber wir hatten ja unsere beiden Guides von der Schneeschuhakademie Feldberg und daher konnte die Tour trotzdem durchgeführt werden.

 

Elke hatte alles wieder hervorragend organisiert. Am 17. Januar standen wir bei Nieselregen am Bahnhof im Himmelreich nahmen fragend unsere Schneeschuhe in Empfang. Das wird schon, hieß es dann. Es wurde dann auch nach fast 2-stündiger Wanderung bergauf. Endlich Schnee!! Allerdings ging es weiter nur bergauf.

 

Es war mühsam, da zudem auch noch der nasse Schnee an den Schneeschuhen kleben blieb. Nach ca. 4 Stunden Aufstieg mit 743 Höhenmetern hatten wir den Gipfel, den 1198 m hohen Hinterwaldkopf, erreicht. Die Pausenhütte war nun nicht mehr weit weg, allerdings hatten wir dann noch ca. 5 km bis zu unserem Tagesziel, der Baldenwegener Hütte. Es ging weiter auf und ab durch tief verschneite Landschaft. Insgesamt hatten wir an diesem Tag 14,7 km und 923 Höhenmeter geschafft, was uns einen Achtungserfolg von unseren Guides einbrachte.

 

Nach einem leckeren Abendessen auf dem heißen Stein und fröhlichen Tagesausklang zeigte sich der Schwarzwald am nächsten Morgen von seiner schönsten Seite bei strahlendem Sonnenschein – naja, man kann nicht alles haben. Wir sind jetzt schon gespannt, was sich Elke fürs nächste Jahr ausgedacht hat.

 

...weiter zur Galerie