Berichte 2015

Mo

30

Nov

2015

Wandern bei schönstem Herbstwetter

Am 15.11. war Wandern angesagt, bei unserer alljährlich stattfindenden Strabawa (Straßenbahnwanderung), d.h. Auto zu Hause lassen und mit der Bahn fahren. Immerhin sind 18 Wanderer morgens an der Haltestelle gestanden, obwohl die Wetterprognosen nicht so rosig waren. Unser Ziel war Bad Liebenzell und das wildromantische Monbachtal, eine wunderschöne ursprüngliche Landschaft. Oft strebt man in die Ferne und sieht gar nicht, wie schön es bei uns eigentlich ist. Danke an die Organisatoren für die tollen Touren.

Mo

27

Jul

2015

Seefest 2015 – wie Urlaub

 

Dieses Jahr hatte einfach alles gepasst – das Wetter, die Atmosphäre und der neue

Festaufbau.

 

Wir hatten uns im Vorfeld viele Gedanken gemacht und einige Sitzungen dazu abgehalten: die Bühne auf die Wiese, den Bierwagen unter die Bäume, wo ist der beste Platz für die Bar, wie passt das mit der Stromversorgung usw. Das neue Konzept ging auf - dazu viele motivierte Helfer, sehr viele gut gelaunte Besucher und perfekte Temperaturen für Aktivitäten im und am Wasser.

 

Am Samstag gingen 26 Paddelmannschaften an den Start, davon 17 Herren- und Mixed-Teams und 9 Damenmannschaften. Nach kräftezehrenden Läufen mit reichlich Gegenwind siegten bei den Damen die Caipiranhas (Bild) vor den Mädels des TSV Graben und den TGE Handballdamen.

Bei den Herren gewann ein Newcomer, die Gruppe Gamb aus Daxlanden, gegen die Tittytwisters und den Lastkahn Ü40. Bei den Volleyballern kämpften 14 Mannschaften um den Sieg. Die Mannschaft Balldasdarein konnte sich gegen Mir sin die wo gwinne welle und Imposand schließlich durchsetzen.

 

Unsere Attraktion, das Wassersprungkissen, war vor allem bei der Jugend sehr begehrt. Wer sich nicht selbst traute, hatte auch schon beim Zuschauen viel Spaß. Am späten Nachmittag sorgte die Keith Hawkins Band bis in den Abend hinein für die passende Stimmung, bis dann DJ Ron das Zepter übernahm und die Besucher in gewohnter Manier in Partystimmung versetzte.

 

Am Sonntag nahmen viele Besucher die Gelegenheit wahr, einen Tag am See zu genießen und unsere Wassersportarten kennenzulernen. Bei gutem Wind konnte auch gesegelt werden.

 

Einen Wermutstropfen gab es allerdings: es wurden 2 LED-Strahler Marke Metabo

entwendet, die wir extra zur Beleuchtung des Weges angebracht hatten – und das

in 4 m Höhe!! Wir setzen 200 Euro Belohnung aus für Rückgabe der Strahler in unversehrtem Zustand.

A.H.


...weiter zur Galerie - folgt in Kürze

 

 

 

Sa

27

Jun

2015

Straßenfest

Urlaubsstimmung auf der Hauptstraße – Stand der Wassersportfreunde auf dem Jubiläumsstraßenfest 2015

0 Kommentare

So

10

Mai

2015

Ansegeln

Am 25. Und 26. April starteten unsere Segler mit der 1. Segelregatta in die Saison. Nach vergnüglichem Einsegeln am Samstag ging es am Sonntag dann zur Sache. Sechs Boote waren auf dem See. Es hätte nicht schöner sein können.


Herausragender Sieger war - wie wäre es anders möglich gewesen – wieder einmal Heiko. Er gewann alle Wettfahrten. Aber unsere Nachwuchssegler sitzen bereits in den Startlöchern, um Heiko seinen Thron streitig zu machen. Sie waren bei dieser Regatta bereits als Vorschoter mit vollem Einsatz dabei.

Fr

01

Mai

2015

Anpaddeln auf der Nagold am 18.04.2015

Am Samstagmorgen trafen sich 8 Paddler zur zweiten Vereinstour auf der Nagold. Nachdem die Boote verladen und die Aktiven auf die Autos verteilt waren, ging es los in Richtung Nagold.

 

Wir starteten in Liebenzell mit 6 Kajaks und einem Canadier bei 10 Grad, Sonnenschein und einem sehr hohen Wasserstand. Auf der 14 km langen Strecke bis Dillweißenstein gab es einige Schwallstrecken und vier ehemalige Wehre. Beim ersten sind wir durch die Flößergasse gepaddelt .

Darauf folgte eine Bootsrutsche, die sich bei dem sehr guten Wasserstand als eine sehr flotte feuchte Angelegenheit erwies. Nach einem Picknick auf halber Strecke ging es weiter Richtung Dillweißenstein. Gestärkt genossen wir die restliche Strecke und besonders den Schwall des letzten verfallenen Wehres.

 

Die Tour war wunderschön und bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 7 Stundenkilometern auch richtig flott. Wir waren uns bei der Ankunft alle einig, dass wir die Nagold bald wieder befahren werden sollten.

Das war ein toller Einstieg zu den nächsten Wildwassertouren in Lofer (Pfingstfreizeit).

Di

31

Mär

2015

Nachlese Hauptversammlung 2015

Am 20.3.2015 fand unsere Jahreshauptversammlung in unserem Bootshaus statt. Von unseren derzeit 410 Mitgliedern waren 51 anwesend.

Nach den Jahresberichten der Vorstandschaft bestätigten die Kassenprüfer den ordnungsgemäßen Abschluss der Vereinskasse für das Jahr 2014. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Bei den Wahlen gab es folgende Ergebnisse: Gunter Hofmann und Joachim Fuchs wurden in ihren Ämtern als 1. Vorsitzender und Platzwart bestätigt. Wolfram Stolz wurde zum 2. Kassenprüfer gewählt. Die Spartenwarte Segeln, Paddeln und Jugend wurden bereits in den Spartenversammlungen gewählt.


Diese galt es noch zu bestätigen:

Paddeln: Stefan Mohs und Stellvertreter Thorsten Görtling

Segeln: Stefan Krissel und Stellvertreter André Fürst-Lehre

Jugend: Tjark Fuchs und Stellvertreter Johannes Mohs


Ein Höhepunkt der Hauptversammlung war – wie immer - die Ehrung unserer langjährigen Mitglieder – in diesem Jahr Christine Loeser, Rolf Westenfelder und Walter Marggrander (er konnte leider nicht teilnehmen). 

Mi

11

Mär

2015

Schneeschuhtour 2015 – nichts für Weicheier

Dieses Jahr hat Elke auf allgemeinen Wunsch eine etwas anspruchsvollere und längere Tour für uns ausgesucht. Und ausgerechnet dieses Mal verletzte sie sich kurz vorher am Bein und konnte nicht mitgehen. Aber wir hatten ja unsere beiden Guides von der Schneeschuhakademie Feldberg und daher konnte die Tour trotzdem durchgeführt werden.

 

Elke hatte alles wieder hervorragend organisiert. Am 17. Januar standen wir bei Nieselregen am Bahnhof im Himmelreich nahmen fragend unsere Schneeschuhe in Empfang. Das wird schon, hieß es dann. Es wurde dann auch nach fast 2-stündiger Wanderung bergauf. Endlich Schnee!! Allerdings ging es weiter nur bergauf.

 

Es war mühsam, da zudem auch noch der nasse Schnee an den Schneeschuhen kleben blieb. Nach ca. 4 Stunden Aufstieg mit 743 Höhenmetern hatten wir den Gipfel, den 1198 m hohen Hinterwaldkopf, erreicht. Die Pausenhütte war nun nicht mehr weit weg, allerdings hatten wir dann noch ca. 5 km bis zu unserem Tagesziel, der Baldenwegener Hütte. Es ging weiter auf und ab durch tief verschneite Landschaft. Insgesamt hatten wir an diesem Tag 14,7 km und 923 Höhenmeter geschafft, was uns einen Achtungserfolg von unseren Guides einbrachte.

 

Nach einem leckeren Abendessen auf dem heißen Stein und fröhlichen Tagesausklang zeigte sich der Schwarzwald am nächsten Morgen von seiner schönsten Seite bei strahlendem Sonnenschein – naja, man kann nicht alles haben. Wir sind jetzt schon gespannt, was sich Elke fürs nächste Jahr ausgedacht hat.

 

...weiter zur Galerie

Mo

30

Nov

2015

Wandern bei schönstem Herbstwetter

Am 15.11. war Wandern angesagt, bei unserer alljährlich stattfindenden Strabawa (Straßenbahnwanderung), d.h. Auto zu Hause lassen und mit der Bahn fahren. Immerhin sind 18 Wanderer morgens an der Haltestelle gestanden, obwohl die Wetterprognosen nicht so rosig waren. Unser Ziel war Bad Liebenzell und das wildromantische Monbachtal, eine wunderschöne ursprüngliche Landschaft. Oft strebt man in die Ferne und sieht gar nicht, wie schön es bei uns eigentlich ist. Danke an die Organisatoren für die tollen Touren.

Mo

27

Jul

2015

Seefest 2015 – wie Urlaub

 

Dieses Jahr hatte einfach alles gepasst – das Wetter, die Atmosphäre und der neue

Festaufbau.

 

Wir hatten uns im Vorfeld viele Gedanken gemacht und einige Sitzungen dazu abgehalten: die Bühne auf die Wiese, den Bierwagen unter die Bäume, wo ist der beste Platz für die Bar, wie passt das mit der Stromversorgung usw. Das neue Konzept ging auf - dazu viele motivierte Helfer, sehr viele gut gelaunte Besucher und perfekte Temperaturen für Aktivitäten im und am Wasser.

 

Am Samstag gingen 26 Paddelmannschaften an den Start, davon 17 Herren- und Mixed-Teams und 9 Damenmannschaften. Nach kräftezehrenden Läufen mit reichlich Gegenwind siegten bei den Damen die Caipiranhas (Bild) vor den Mädels des TSV Graben und den TGE Handballdamen.

Bei den Herren gewann ein Newcomer, die Gruppe Gamb aus Daxlanden, gegen die Tittytwisters und den Lastkahn Ü40. Bei den Volleyballern kämpften 14 Mannschaften um den Sieg. Die Mannschaft Balldasdarein konnte sich gegen Mir sin die wo gwinne welle und Imposand schließlich durchsetzen.

 

Unsere Attraktion, das Wassersprungkissen, war vor allem bei der Jugend sehr begehrt. Wer sich nicht selbst traute, hatte auch schon beim Zuschauen viel Spaß. Am späten Nachmittag sorgte die Keith Hawkins Band bis in den Abend hinein für die passende Stimmung, bis dann DJ Ron das Zepter übernahm und die Besucher in gewohnter Manier in Partystimmung versetzte.

 

Am Sonntag nahmen viele Besucher die Gelegenheit wahr, einen Tag am See zu genießen und unsere Wassersportarten kennenzulernen. Bei gutem Wind konnte auch gesegelt werden.

 

Einen Wermutstropfen gab es allerdings: es wurden 2 LED-Strahler Marke Metabo

entwendet, die wir extra zur Beleuchtung des Weges angebracht hatten – und das

in 4 m Höhe!! Wir setzen 200 Euro Belohnung aus für Rückgabe der Strahler in unversehrtem Zustand.

A.H.


...weiter zur Galerie - folgt in Kürze

 

 

 

Sa

27

Jun

2015

Straßenfest

Urlaubsstimmung auf der Hauptstraße – Stand der Wassersportfreunde auf dem Jubiläumsstraßenfest 2015

0 Kommentare

So

10

Mai

2015

Ansegeln

Am 25. Und 26. April starteten unsere Segler mit der 1. Segelregatta in die Saison. Nach vergnüglichem Einsegeln am Samstag ging es am Sonntag dann zur Sache. Sechs Boote waren auf dem See. Es hätte nicht schöner sein können.


Herausragender Sieger war - wie wäre es anders möglich gewesen – wieder einmal Heiko. Er gewann alle Wettfahrten. Aber unsere Nachwuchssegler sitzen bereits in den Startlöchern, um Heiko seinen Thron streitig zu machen. Sie waren bei dieser Regatta bereits als Vorschoter mit vollem Einsatz dabei.

Fr

01

Mai

2015

Anpaddeln auf der Nagold am 18.04.2015

Am Samstagmorgen trafen sich 8 Paddler zur zweiten Vereinstour auf der Nagold. Nachdem die Boote verladen und die Aktiven auf die Autos verteilt waren, ging es los in Richtung Nagold.

 

Wir starteten in Liebenzell mit 6 Kajaks und einem Canadier bei 10 Grad, Sonnenschein und einem sehr hohen Wasserstand. Auf der 14 km langen Strecke bis Dillweißenstein gab es einige Schwallstrecken und vier ehemalige Wehre. Beim ersten sind wir durch die Flößergasse gepaddelt .

Darauf folgte eine Bootsrutsche, die sich bei dem sehr guten Wasserstand als eine sehr flotte feuchte Angelegenheit erwies. Nach einem Picknick auf halber Strecke ging es weiter Richtung Dillweißenstein. Gestärkt genossen wir die restliche Strecke und besonders den Schwall des letzten verfallenen Wehres.

 

Die Tour war wunderschön und bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 7 Stundenkilometern auch richtig flott. Wir waren uns bei der Ankunft alle einig, dass wir die Nagold bald wieder befahren werden sollten.

Das war ein toller Einstieg zu den nächsten Wildwassertouren in Lofer (Pfingstfreizeit).

Di

31

Mär

2015

Nachlese Hauptversammlung 2015

Am 20.3.2015 fand unsere Jahreshauptversammlung in unserem Bootshaus statt. Von unseren derzeit 410 Mitgliedern waren 51 anwesend.

Nach den Jahresberichten der Vorstandschaft bestätigten die Kassenprüfer den ordnungsgemäßen Abschluss der Vereinskasse für das Jahr 2014. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Bei den Wahlen gab es folgende Ergebnisse: Gunter Hofmann und Joachim Fuchs wurden in ihren Ämtern als 1. Vorsitzender und Platzwart bestätigt. Wolfram Stolz wurde zum 2. Kassenprüfer gewählt. Die Spartenwarte Segeln, Paddeln und Jugend wurden bereits in den Spartenversammlungen gewählt.


Diese galt es noch zu bestätigen:

Paddeln: Stefan Mohs und Stellvertreter Thorsten Görtling

Segeln: Stefan Krissel und Stellvertreter André Fürst-Lehre

Jugend: Tjark Fuchs und Stellvertreter Johannes Mohs


Ein Höhepunkt der Hauptversammlung war – wie immer - die Ehrung unserer langjährigen Mitglieder – in diesem Jahr Christine Loeser, Rolf Westenfelder und Walter Marggrander (er konnte leider nicht teilnehmen). 

Mi

11

Mär

2015

Schneeschuhtour 2015 – nichts für Weicheier

Dieses Jahr hat Elke auf allgemeinen Wunsch eine etwas anspruchsvollere und längere Tour für uns ausgesucht. Und ausgerechnet dieses Mal verletzte sie sich kurz vorher am Bein und konnte nicht mitgehen. Aber wir hatten ja unsere beiden Guides von der Schneeschuhakademie Feldberg und daher konnte die Tour trotzdem durchgeführt werden.

 

Elke hatte alles wieder hervorragend organisiert. Am 17. Januar standen wir bei Nieselregen am Bahnhof im Himmelreich nahmen fragend unsere Schneeschuhe in Empfang. Das wird schon, hieß es dann. Es wurde dann auch nach fast 2-stündiger Wanderung bergauf. Endlich Schnee!! Allerdings ging es weiter nur bergauf.

 

Es war mühsam, da zudem auch noch der nasse Schnee an den Schneeschuhen kleben blieb. Nach ca. 4 Stunden Aufstieg mit 743 Höhenmetern hatten wir den Gipfel, den 1198 m hohen Hinterwaldkopf, erreicht. Die Pausenhütte war nun nicht mehr weit weg, allerdings hatten wir dann noch ca. 5 km bis zu unserem Tagesziel, der Baldenwegener Hütte. Es ging weiter auf und ab durch tief verschneite Landschaft. Insgesamt hatten wir an diesem Tag 14,7 km und 923 Höhenmeter geschafft, was uns einen Achtungserfolg von unseren Guides einbrachte.

 

Nach einem leckeren Abendessen auf dem heißen Stein und fröhlichen Tagesausklang zeigte sich der Schwarzwald am nächsten Morgen von seiner schönsten Seite bei strahlendem Sonnenschein – naja, man kann nicht alles haben. Wir sind jetzt schon gespannt, was sich Elke fürs nächste Jahr ausgedacht hat.

 

...weiter zur Galerie